Nach oben Site Map Verlassen
Medizinische Hilfe
     
 

Wenn Sie durch eine Straftat verletzt wurden, ist es sehr wichtig so schnell wie möglich ärztliche Hilfe aufzusuchen. Es ist wichtig, dass Sie der Ärztin/dem Arzt mitteilen, dass die Verletzungen von einer Straftat stammen, damit das dokumentiert wird und später im Verfahren als Beweismittel verwendet werden kann. Auf der Homepage von TERRE DES FEMMES erhalten Sie eine Übersicht der Institute, bei denen eine anonymen Spurensicherung möglich ist.

Neben dem Notruf 112 erreichen Sie die nächste Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer (eigene Vorwahl plus) 19222, den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117.

Bei Fragen zu Patientenrechten, Problemen mit der Behandlung oder mit Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung können Sie sich an die unabhängige Patientenberatung unter der Rufnummer 0800 011 7722 wenden oder an den Patientenbeauftragten der Bundesregierung unter www.patientenbeauftragter.de.

Psychotherapeutinnen und –therapeuten in Ihrer Nähe finden Sie bei Ihrer Krankenkasse, der nächsten Ärztekammer oder Psychotherapeutenkammer.